« Home | look at me » | endlich wochenende ! » | Ragnarok is closing in » | clouds going by » | hidden signs » | end of an era » | obwohl ich gestern kein stück gesoffen hab, fühl i... » | oh happy day » | aufgepasst, aber nicht mitgedacht » | phone booth in heaven » 



Donnerstag, November 17, 2005 


a better time will come they say

Hier sind alle so herrlich naiv und unbekümmert.
Hier, in meiner kleinen rosa quietsche welt zwischen windelscheissern und superhelden, zwischen prinzessin annika im wolkenkönigreich, bob im spongebob und legosteinen. hier sind alle so herrlich naiv und unbekümmert. das steckt an.
Ich denke nur noch von 12 bis mittags. meine linke gehirnhälfte verbringt den tag im halbschlaf. die rechte auch. Ich sowieso.

ich bin oberflächlich geworden. oder denkfaul. das kann man sehen wie man will. ich bin weder in der lage eine mathematische ableitung herzuleiten, noch kann ich mich an irgendeine spanische vokabel erinnern. ich bin der deutschen sprache nicht mehr mächtig, und ich kann keine sinnvollen und tiefgängigen beiträge verfassen, geschweige denn ein sinnvolles gespräch führen.
nächstes jahr fange ich wieder ganz bei null an.
lerne sprechen und schreiben. und lesen.

es reicht mir nicht. es reicht mir nicht. ich fühle mich unterfordert. ich bin nicht ausgelastet. ich fühl mich verkalkt. eingerostet. meine gehirnzellen fallen alle nach und nach – plopp - ineinander. absolut unterfordert. mein IQ sinkt ins unermessliche. wann hab ich mich das letzte mal ernsthaft mit etwas beschäftigt, abgesehen von dem geilen legohaus heute morgen ? seit 3 monaten gehe ich durch den tag ohne grossartig zu denken. ich lebe einfach vor mich hin. ich verdumme. echt jetzt. und grosse gefühlsregungen sind ebenfalls viel zu anstrengend.

Aber warum nicht alles beim alten belassen, hier in meinem wolkenkönigreich mit kopflosigen rittern und grillfleischfliegern? warum unnötigen stress? ist alles unkompliziert und recht angenehm hier. warum den zustand verändern, wenns doch so viel gemütlicher und entspannter ist. eine ebenfalls positive wendung des ganzen: ich höre auf zu hassen. hassen heisst ernstnehmen. ernstnehmen? viel zu anstrengend.
aber es fehlt. sie fehlt. diese melancholie. diese melancholie für zwischendurch. sie fehlt einfach.

Aber im grunde habe ich echt nichts dagegen, es ist wirklich alles sehr einfach und sehr unkompliziert.

Nur noch knappe 7 monate.
Liegt schon irgendwo schnee?


Hier
schon :-p

Aber, aber Frau Anja. Sehen Sie´s doch mal andersherum: Kinder sind unsere Zukunft. Und Sie haben die Ehre, unsere Zukunft mitgestalten zu dürfen. Das ist doch was!
Und wenn es eine Zukunft voller Baumeister, Spongebobs und Grillfleischflieger wird, so muss man das halt akzeptieren. ;o)

wandern sie aus, wechseln sie den job ;)
hoffentlich gibt es dieses jahr überhaupt keinen schnee!

Hier auch.

Man kann nicht nicht denken. Das haben Sie hier eindrucksvoll bestätigt.

schnee nicht... aber ich hab heut schon ne 1-A Po-Landung hingelegt.

schnee in paderborn? war klar. sogar bis nach lichtenau isser gekommen, der schnee. nur weiter nich ^^

bloggsberg:
es fällt mir aber wirklich sehr schwer, das zu akzeptieren...

flensblog:
alles klar. sofort.

legour:
mehr. mehr schnee!

patrick:
man kann vielleicht nicht nicht denken, aber man kann zumindest fast nicht denken.

pulsiv: und das ohne jeglichen schnee? ich bin beeindruckt.

das zauberwort heißt "glatteis"...
glatteis ist wirklich ein bescheidenes wort... glatteis... ne ne...

ungefähr so sinnvoll wie der begriff "selbsthilfegruppe" ...

mhhh, dieses problem zieht sich momentan durchs netz.

bei freakshow isses so,
bei mir isses so, bei dir halt auch.

ist es sowas wie eine späte herbstdepression?

depression hört sich schon wieder viel zu anstrengend an ...

also wenigstens für eine kleine depression wird es doch wohl noch reichen! also mich macht schon der gedanke fertig, dass ich gleich wochenende habe, in schlappen neunzig minuten...

hola!me llamo linda. estoy bien. y tú?commo te llamas? reicht das fürs erste?^^

schöner text. ein widerspruch in sich.
Hier hats auch schon geschneit, aber liegen tut da gornisht

in meinem Kopf schneits auch schon. Schöner, leicht schmerzender Text. Ich bin beeindruckt

in weimar war das hässliche weiße zeuch auch schon. aus protest haben alle autofahrer streikt und standen blöd rum, ich war mal so frei mitzumachen.

hier is nüx mit schnee....

Patrik, Legour, hier auch weiß.

Bloggsberg, Frau Anja möchte jetzt leben und nicht in der Zukunft.

Flensblog, wo soll man hin, wenn man nicht weiß, was?

The real Patrik, 42?

Pulsiv, der alte Bananengag?

Der Wanderer, ein Wanderproblem? Oder einfach November?

Dielinda, no etoy bien, soy abogado, soy de Kiel.

Rohrkrieg, ich fand´s auch sehr nachvollziehbar, aber weniger wiedersprüchlich. Fehlt die Kraft, fehlt die Kraft.

SirD., wie immer auf meiner weißen Linie *sniff*

Liroy, Autos? in Kiel traut sich niemand mehr raus, wenn die WIndschutzscheibe gekratzt werden muss.

Der Füd, damit sind wir jetzt vollständig informiert. Wer malt die Wetterkarte?

das kleinef nimmt mir die arbeit ab. besten dank ;-) kann man dich einstellen?

Zum einen: Ich hätte gerne Schnee, lieber als das eklige Siffwetter, was grad draussen herrscht. Das schlägt mir aufs Gemüt! Gar unschlumpfig grau in grau.

Zum anderen: Traurig, sehr traurig...

Es fällt mir schwer, dazu was Vernünftiges zu schreiben.

Lethargie als Krankheit. Rauchen wäre gesünder. Saufen sowieso. Beides keine Lösung.

Anja, der Stundensatz ist recht hoch...

Kommentar veröffentlichen
currently playing:
dredg - catch without arms


About me


  • die-kleine-anja
  • PaderB, NRW, Germany

  • My profile






    Guten Morgen!

    Sag den Problemen, ich komme nach dem Frühstück. Aber sie brauchen nicht auf mich zu warten.
    Echt nicht.