« Home | anything to say » | replaced by reality » | circular memories infect your conscience, » | to base my life upon » | they keep passing by » | vergangenheitsbewältigung » | she bangs the drums » | set sail on a ship bulid from trust » | another year went by » | a seashell in a sea of shells » 



Donnerstag, Januar 12, 2006 


freitagstexter

wie oft habe ich über die passenden worte nachgedacht?
die wichtigsten danksagungen zusammengeschrieben?
wie oft des nachts von albträumen über stümperhafte wortverdreher schweissgebadet aufgewacht? und wie oft die perfekte tränenreiche aussprache geübt, für den fall das ....?!
ehrlich gesagt habe ich mich nicht gewagt, diesen gedanken jemals zuende zu führen geschweige denn laut auszusprechen.
und jetzt? jetzt ist er da, der moment, völlig unerwartet und alles was mir dazu einfällt ist: "ich will pennen".

übergehen wir deshalb besserheitshalber die formalitäten und kommen gleich zur sache:


wer mir bis sonntag abend den besten spruch zu folgendem bild liefert, wird niemals sterben geniesst vollste hochachtung und respekt meinerseits und darf sich was auf meinen namen in der uni-bibliothek pb ausleihen darf den nächsten allseits beliebten freitagstexter ausrichten. echt jetzt.







viel spass! ich geh ma jetz kaffee kochen, junge.

und wieder haben verantwortungsvolle paderborner eltern ihre kinder zum fleischer gegeben. auf den schildern kann man die qualität der ware ablesen.
diese fünf werden am samstag wohl schon brühwürstchen sein.

anja, tanja, manja, sonja und horst-uwe sollen einmal die welt retten. dazu müssen sie aber zunächst in die UBERSOLDATENBRUTKAMMER. da sie das nicht nur unglaublich dumm, sondern auch sehr sehr vergesslich werden lässt, hat man ihnen ihre aufgaben kurzerhand um den hals gehangen.

Auch an diesem Beispiel lässt sich das Rudelverhalten der rosa Meute eingehend studieren. Das Leitmännchen tut unbeteiligt, während es in Wirklichkeit die Gebährfähigkeit eines Weibchens begutachtet. Die gemeine Frau bleibt weiterhin im Tierreich die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert.

Ein Sack Flöhe - oder so.

du, anne, was steht auf deinem schild? ähm, da steht: verschießt feuerbälle mit den händen, hasst wasser und eis. und bei dir? bei mir: leuchtet im dunkeln. hey, toll!

Vorm Tokio Hotel Konzert:
"Unsere Backstagepässe sind nicht selbstgemalt!"

Die neue Generation palestinänsischer Rucksackbomber ist besser getarnt als je zuvor.

12 Punkte von mir für Herrn Dregan. Und auch für sein Lebenswerk, immer wieder Qualität zu kommentieren.

als der bus mit den restlichen teilnehmern der kaffeefahrt ihnen vor der nase wegfuhr, beriefen sich die resoluten damen in begleitung ihres zivis auf die "DESTINATION: Treuchtlingen"-Schilder, die man ihnen um den hals gehängt hatte und stellten sich an die autobahn. dass niemand anhielt lag an dem schiefen zopf im hintergrund.

da traut sich wohl niemand mehr, der sirdregans gelesen hat?^^

"Du, das Navigationssystem in Papas Jaguar aktualisiert sich aber auch ohne Umblättern. Und man muss es sich auch nicht um den Hals hängen."
"Hast recht, hol mal lieber die Cerealienkrumen aus dem Rucksack, damit wir zur Not zurück finden."

hey! der herr dregan cheatet! diesen namen zu erwähnen ist unlauterer wettbewerb!

Du, Jaqueline-Madeleine-Chantalle-Josephine-Jennifer-Tamara-Sophie, wusstest Du, hast Du das Namensschild von Leon-Aaron-Luca-Adrian-Dominik-René-Francesco-Benedikt-Collin-Levin gesehen? Wusstest Du, dass der eigentlich Tim heißt? Hihi.

Oh, der Satzbau war für'n Po.

das sind doch nicht etwa die ihnen zur betreuung überlassen kinder? mein beileid - vor allem wegen des arschlochkinds im hintergrund ^^

alles klar. gewinner steht fest.

stard, nein, zum glück kenne ich diese kinder nicht ^^

@Patrick: Aber ganz klar die Nummer 2. Die Namensauthentizität ist unschlagbar!

bloggsberg, ja. definitiv!

Jahaaa. Ich weiß halt, wo der Fuchs den Pfeffer in der Nase hat!

Kommentar veröffentlichen
currently playing:
dredg - catch without arms


About me


  • die-kleine-anja
  • PaderB, NRW, Germany

  • My profile






    Guten Morgen!

    Sag den Problemen, ich komme nach dem Frühstück. Aber sie brauchen nicht auf mich zu warten.
    Echt nicht.