« Home | circular memories infect your conscience, » | to base my life upon » | they keep passing by » | vergangenheitsbewältigung » | she bangs the drums » | set sail on a ship bulid from trust » | another year went by » | a seashell in a sea of shells » | need to define » | can't controll this fever » 



Samstag, Januar 07, 2006 


replaced by reality

da hat sich der sirdregan was nettes ausgedacht.
mit dem alter kommt die weisheit. sagt man. aber auch mit meinen jungen 19 jahren hat man hab ich schon einige "lektionen" lernen dürfen müssen können gelernt:


1. einige dinge werden immer stärker sein als sinn, zeit und raum.
2. freunde sind nicht immer das, was sie mal waren oder was sie vorgeben, zu sein.
3. die eigenen massstäbe können schnell zu scheinbar unüberwindlichen grenzen führen, für die es jahre bedarf, sie doch zu überwinden.
4. kinder brauchen zeit. viel zeit.
5. die frage nach dem sinn – es ist nicht nur eine frage. oder ein weg. eine meinung. sondern sie umfasst etwas ganzheitliches, etwas was sich nicht aufschreiben lässt, wofür es keine worte gibt. und ist trotzdem nicht mehr als eine art befriedigung zum problem der daseinsberechtigung.
6. zwischen einsam und allein liegen welten.
7. alkohol ist nie der grund, immer nur der katalysator.
8. zu fehlern stehen ist in der tat schwer, aber es ist durchaus möglich.
9. zuviel emotionen ist fast immer böse.
10. es gibt nichts brutaleres als der tod, der nicht dein eigener ist.
11. geld macht doch glücklich.
12. schlagzeugspielen auch.


sie meinen, vulkanier sind gut?

ja meistens schon :)

Schlagzeug ist auch gut. Gibts nicht mal n Sample von ihnen?

achja: um mal das Bloggergetratsche wieder anzukurbeln: die kleine Anja wird mich heiraten ^_^

Zu 11. und 12. stimme ich vorbehaltlos zu. Zu den anderen Punkten ist anzumerken, dass ich wohl schon älter bin.

Fünftens... ach egal.

sirdregan, vielleicht. bestimmt. mal gucken. demnächst.

kleines f, nich egal.

pulsiv, vielleicht. bestimmt. mal gucken.

Zwischen einsam und allein liegen sechsundachtzig Kilometer.
Tut mir leid, wenn ich Dir die Illusion rauben muß.

ich lass mich nicht berauben, tut mir leid.

Berauben? Igitt, nein.

Geben ist seliger denn nehmen! Liebe Frau Anja, ich hätte da eine Kleinigkeit für Sie...

oh was denn?

Dazu müssen Sie schon auf meine Seite gehen.

so holt man sich klicks! :)

@Sir: Verdammt, durchschaut. ;o))

dem bloggsberg geb ich gerne meine klicks. jawoll.

Kommentar veröffentlichen
currently playing:
dredg - catch without arms


About me


  • die-kleine-anja
  • PaderB, NRW, Germany

  • My profile






    Guten Morgen!

    Sag den Problemen, ich komme nach dem Frühstück. Aber sie brauchen nicht auf mich zu warten.
    Echt nicht.